vergangene Veranstaltungen


Beste Wiesn-Stimmung

Oktoberfest-Frühschoppen lockte 300 Gäste nach Trendelburg

+
Passend gekleidet: Vanessa Grohmann (links) und ihre Freundinnen hatten viel Spaß beim Oktoberfest in Trendelburg. Wie es sich für eine solche Veranstaltung gehört, kamen die Damen alle im Dirndl.

Oans, zwoa, g´suffa: Beste Wiesn-Stimmung brachte die Trendelburger Kulturgemeinschaft am Tag der Deutschen Einheit in die örtliche Kulturhalle.

Zu einem Oktoberfest-Frühschoppen hatte man geladen und zählte so zu den Ersten im Kreisteil Hofgeismar, wo man die bayrische Gaudi erleben konnte.

„Überhaupt waren wir vor knapp zehn Jahren Vorreiter, damals gab es noch nicht überall Oktoberfeste“, erklärte Wilfried Grohmann, der der Gemeinschaft vorsteht. Seit Beginn würden sie stets am Einheitstag ihren Frühschoppen ausrichten, denn viele müssten am Folgetag arbeiten, hätten so die Chance sich wieder zu erholen.

Feierlich begann das Fest mit der Nationalhymne, die die Trendelburger Musikanten spielten und gleich noch ein paar Stimmungslieder ergänzten bevor die Blech-Buben die Bühne übernahmen. Fünf Stunden Stimmungsmusik vom Feinsten konnten die 300 Gäste da erleben. „Da ist für jeden etwas dabei - Volkstümliches von den Egerländern, fetzige Schlager aus den 60er oder auch moderne Hits wie Cordula Grün, die Jungs haben einfach alles drauf“, meinte eine Besucherin, die wie viele andere reichlich Spaß auf der Tanzfläche hatte.

+
In bester Stimmung: Peter Dworak, Jörn Meier, Marcus Wenzel, Pascal Schade und Chris Dworak (von links) ließen sich die Maß schmecken.

Passend zur Veranstaltung kamen die meisten im Dirndl und Lederhosen. Dass man in Trendelburg, um die Bedeutung der Schleife weiß, bewies Nicole Euler: „Rechts gebunden bedeutet vergeben, links noch frei und hinten binden sie die Kellnerinnen und Kinder“, erklärte sie, die selbst ihre Schleife rechts trug.

Wie es sich für ein solches Event gehört, gab es zum Start einen Faßbieranstich, bei dem Bürgermeister Martin Lange mit zwei Schlägen eine gute Figur machte. Dass Bier floss dann im wahrsten Sinne literweise, fast 900 Liter konsumierten die Gäste, die dank vieler Sponsoren eine Maß oder die Hälfte zu einem sehr günstigen Preis bekamen. 

Weißwurst, Brezeln, Spießbratenbrötchen gab es ganz nach bayrischem Vorbild dazu. Spiele wie Baumstammsägen und Dirndl-Prämierungen haben die Veranstalter aus ihrem Programm gestrichen, da das „schwierig in den Vorjahren gewesen sei“.

 


Kulturgemeinschaft feiert die tolle Knolle

+
Kartoffelfest in Trendelburg: Hier beteiligen sich Tim (5 Jahre), Max (3) mit Mutter Denise Kettenberger aus Bad Karlshafen sowie Ole Luleich (12) aus Trendelburg beim Kartoffellesen.

Zum ersten Mal seit etwa zehn Jahren hatte die Trendelburger Kulturgemeinschaft am Wochenende wieder zum Kartoffelfest eingeladen. Dazu hatten sie einen Kartoffelacker vorbereitet. Das gute Wetter nutzten viele Menschen zum Besuch des Festes.

Dominik Grohmann, der das Fest moderierte, und sein Vater Wilfried Grohmann aus Exen hatten seit Mai mit Kartoffellegen und Unkraut jäten auf dem Acker hinter der Kulturhalle zu tun. Am Samstag kamen historische Erntemaschinen zum Einsatz. Zum Kartoffelausgraben fuhr Klaus Witzel aus Trendelburg mit seinem Deutz 40 Kartoffelvollernter von 1959 über das Feld.

Für die Kinder war es ein großes Vergnügen, dabei zu sein und die Kartoffeln aufzulesen. Anschließend kamen die Knollen in eine alte, aber immer noch funktionstüchtige Sortiermaschine. So konnte sich anschließend jeder einen kleinen Vorrat an Kartoffeln mitnehmen.

Beim Tisch mit Kartoffeldruck war ein Angebot zum Mitmachen, das viele Kinder gern nutzten. Mit Stoffdruckfarbe und Kartoffeln als Stempel bedruckten sie Stofftaschen als bleibende Erinnerung. Beliebt waren natürlich auch die angebotenen leckeren Kartoffelpuffer. Ein weiterer Programmpunkt war das Schauhüten: Das zeigte Kreismeister Thomas Köster aus Friedrichsfeld mit 30 Tieren. Köster führte vor, wie sein Hund die Schafe im Gehege hält und über eine Brücke treibt.

In einer Ausstellung zeigten Arthur Brede (Niedermeiser) und Daniel Raude (Altendorf bei Naumburg) moderne sowie historische Schlepper und Mähdrescher.

 



Schlachte Büfett 12.01.2019

Auch Anfang 2019 laden wir Sie wieder recht herzlich zu unserem Schlachte Büfett nach Trendelburg in die Kulturhalle ein. Mit warmen und kalten Speisen sowie reichlich kühlen Getränken werden wir Sie wie gewohnt verwöhnen. In diesem Jahr heißt es "Essen satt" für nur 14,- €!

 

Karten im Vorverkauf sind ab sofort bei der Bäckerei Amthor in Trendelburg zu erwerben. Für die anstehende Weihnachtszeit sind unsere Vorverkaufskarten auch ein gern gesehenes Weihnachtsgeschenk.

Veranstalter: Kulturgemeinschaft Trendelburg e.V., Bürgermeister-Franz-Witzel-Str. 6, 34388 Trendelburg



Die Oktoberfeste sind vorbei,

die Schlagernächte kommen!

Am 3. November veranstaltet die Kulturgemeinschaft Trendelburg zum 5. Mal die jährliche ultimative Schlagernacht mit Partymusik bis zum Abwinken. Schlager von alt bis neu, Schlager die fast jeder kennt, Schlager die Jung und Alt mitsingen und vor allem auch danach tanzen kann. DJ Chaques aus Kassel wird wie immer kreativ „auflegen“ und die Stimmung bis in den frühen Morgen hochhalten. Eintritt 5,-€, sowie moderate Getränkepreise.


OKTOBERFEST IN TRENDELBURG

 

Wie in jedem Jahr laden wir, die Kulturgemeinschaft Trendelburg am Tag der Deutschen Einheit zum traditionellen Frühschoppen ein!


Am 3. Oktober um 11.00 Uhr eröffnen die Trendelburger Musikanten diese Veranstaltung. Danach starten die "EL TRINKOS" aus dem Werratal, die Band die bereits mehrfach mit toller Musik und Ihrer einzigartigen Show die ultimative Stimmung gebracht hat. Trendelburger Firmen und Privatleute unterstützen diese Veranstaltung seit Jahren mit Bierspenden, so dass ein zünftiger Frühschoppen mit passenden Speisen für alle mit Freibier beginnt und zu moderaten Preisen (auch spät abends) enden kann.
 

 

Wir freuen uns auf Euch...




Schlachte Büfett 13.01.2018

Auch Anfang 2018 laden wir Sie wieder recht herzlich zu unserem Schlachte Büfett nach Trendelburg in die Kulturhalle ein. Mit warmen und kalten Speisen sowie reichlich kühlen Getränken werden wir Sie wie gewohnt verwöhnen. In diesem Jahr heißt es "Essen satt" für nur 14,- €!

 

Karten im Vorverkauf sind ab sofort bei der Bäckerei Amthor in Trendelburg zu erwerben.

Für die anstehende Weihnachtszeit sind unsere Vorverkaufskarten auch ein gern gesehenes Weihnachtsgeschenk.


SCHLAGERNACHT 2017

 

Die Oktoberfeste sind vorbei, die Schlagernächte kommen!

Am 4. November veranstaltet die Kulturgemeinschaft Trendelburg zum 4. Mal die jährliche ultimative Schlagernacht mit Partymusik bis zum Abwinken. Schlager von alt bis neu, Schlager die fast jeder kennt, Schlager die Jung und Alt mitsingen und vor allem auch danach tanzen kann. DJ Chaques aus Bad Emstal wird wie immer kreativ „auflegen“ und die Stimmung bis in den frühen Morgen hochhalten. Wie immer mit moderaten Getränkepreisen, Beginn 20 Uhr.


OKTOBERFEST IN TRENDELBURG

 

Wie in jedem Jahr laden wir, die Kulturgemeinschaft Trendelburg am Tag der Deutschen Einheit zum traditionellen Frühschoppen ein!


Am 3. Oktober um 11.00 Uhr eröffnen die Trendelburger Musikanten diese Veranstaltung. Danach starten die "EL TRINKOS" aus dem Werratal, die Band die bereits im letzten Jahr auf dem Heimatfest mit toller Musik und Ihrer einzigartigen Show die ultimative Stimmung gebracht hat. Trendelburger Firmen und Privatleute unterstützen diese Veranstaltung seit Jahren mit Bierspenden, so dass ein zünftiger Frühschoppen mit passenden Speisen für alle mit Freibier beginnt und zu moderaten Preisen (auch spät abends) enden kann.
 

 

Wir freuen uns auf Euch...


Trendelburger Diemelbeleuchtung 2017
am 12. August
Musste in diesem Jahr leider Wetterbedingt, kurzfristig abgesagt werden!!!
Wir hoffen im nächsten Jahr wieder einen passenden Termin zu finden...
Ein Fest für die ganze Familie.
Am Wehr in der Straße "Zur alten Mühle" in Trendelburg findet die Diemelbeleuchtung statt. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.
Bei dem Rahmenprogramm mit Entenrennen Wettbewerb, Lichterfluss und Feuerwerk mit beleuchteten Wasserspielen ist für jeden etwas dabei.
Wie jedes Jahr gibt es bei dem Entenrennen wieder hochwertige und interessante Preise.
Wir freuen uns auf Euch!

 


ROCKNACHT 01.04.2017

Da Totgehörte länger leben, jagen wir sie durch die Zauberkugel.

Krachend, kreativ, kurzweilig: Das alles ist geil, das alles sind wir.

 

Das Motto von The Punch 'n' Judy Show lautet „from shit to hit“. Der Plan: Die Verwandlung alter und neuer Gassenhauer in ungezügelte Punkrock-Songs. Das Ergebnis ist eine Coverband mit eigenem Stil, vor der niemand sicher ist – egal ob Katy Perry, The Scorpions oder Howard Carpendale.

Mit diesen und anderen Freunden im Gepäck ist die Frankfurter Band seit 2011 live zu bestaunen. Mit mehrstimmigem Gesang, der geballten Macht der Blasinstrumente und einer mitreißenden Bühnenshow konnte sich die Band schnell eine beachtliche Fangemeinde erspielen.

Besonderes Aufsehen erregte die Band durch ihre Erfolgsserie im Rahmen der siebten Staffel von „Hessen Rockt“. Der Wettbewerb führte sie in altehrwürdige Locations wie die Frankfurter Batschkapp und das Capitol in Offenbach. Auf der Suche nach „Hessens bester Coverband“ hatten The Punch 'n' Judy Show erst im Finale das Nachsehen.

Für mehr Punch und weniger Judy!

Das sagen die Anderen:

„Als Coverband einen eigenen Stil zu haben, ist in jedem Fall ein Qualitätsmerkmal, das nicht viele Bands vorzuweisen haben.” (www.rockt.tv)

„The Punch 'n' Judy Show nehmen neue und alte Chart-Hits und drehen sie kreativ durch den Fleischwolf.“ (Frankfurter Rundschau)

 

&

 ~ Coverrock aus Hofgeismar ~

 

Nach den ersten Tönen, weiß man wo die Reise mit den Supersurfers hingeht.
Foo Fighters, Blink 182, Offspring, Hosen, Ärzte uvm. steht auf dem Programm.

 

„Schnörkellos, voll auf die Ohren“

~ And don’t forget to Rock’n’Roll ~

 


Schlachte Büfett 14.01.2017

Auch Anfang 2017 laden wir Sie wieder recht herzlich zu unserem Schlachte Büfett nach Trendelburg in die Kulturhalle ein. Mit warmen und kalten Speisen sowie reichlich kühlen Getränken werden wir Sie wie gewohnt versorgen. In diesem Jahr heißt es "Essen satt" für nur 13,- €!

 

Karten im Vorverkauf sind ab sofort bei der Bäckerei Amthor in Trendelburg zu erwerben.

Für die anstehende Weihnachtszeit sind unsere Vorverkaufskarten auch ein gern gesehenes Weihnachtsgeschenk.


HEIMATFEST  01.-03.10.2016


Am Sonntag, den 02.10.2016 laden

wir recht Herzlich zum Festgottesdienst

in die Kulturhalle nach Trendelburg ein!

FESTUMZUG durch Trendelburg

Aufstellung: Sonntag, 02.10.16 ab 13 Uhr (Sieler Straße)

Start des Umzuges um 14 Uhr, der Umzug endet in der Kulturhalle.

Die Musikzüge spielen im Anschluss in der Kulturhalle auf.


DIEMELBELEUCHTUNG 2016

Am 09.07.2016 veranstalten wir wieder die Diemelbeleuchtung! Ab 18 Uhr beginnt das Fest am Diemelufer am Wehr / Zur alten Mühle. Kühle Getränke und leckere Bratwurst steht bereit.

Diemelbeleuchtung und Entenrennen

Trendelburg (hak) - Am Samstag, dem 9. Juli 2016, veranstaltet die Kulturgemeinschaft Trendelburg oberhalb vom Wehr die traditionelle Diemelbeleuchtung. Beginn der Veranstaltung ist um 18.30 Uhr. Vor Einbruch der Dunkelheit werden wieder die Spielzeugenten zu einem Rennen auf der Diemel zu Wasser gelassen. Für die „Paten“ der schnellsten Enten gibt es attraktive Sachpreise zu gewinnen.
Mit Beginn der Dämmerung wird die Diemel mit einigen hundert Lichtern in ein buntes Farbenmeer getaucht, anschließend zaubert die Feuerwehr mit ihren Wasserspielen eine besondere Atmosphäre. Den krönenden Abschluss bildet ein Feuerwerk der besonderen Art. Für das leibliche Wohl während der Veranstaltung wird natürlich bestens gesorgt.


ROCKNACHT 2016


Mit rocken in diesem Jahr:

 

Elfmorgen

Herrlich-­Ehrlich-­Gradeaus-Humorvoll-Eindringlich-­Gut Gelaunt / Krachlauter Unfug

Der Bandname Elfmorgen ist selten bescheuert, und er verrät nichts von dem, was das Publikum erwartet, nämlich ein brutal lauter Sound irgendwo zwischen Punk und Metal sowie jede Menge Blödsinn. Letzteres ist keine Selbstverständlichkeit bei deutscher Rockmusik. Das Trio Elfmorgen aus Frankfurt. Die Band um den gut gelaunten Sänger und Gitarristen Andy, der auch ein beachtlicher Einpeitscher und Erzähler von Lügengeschichten ist, beackert seit rund 20 Jahren das Feld zwischen Punkrock und Fußballhymnen mit deutschen Texten, kann aber auch mal einen Reggae-­‐Rhythmus unter seine Kurztexte legen. Sehr einprägsam ist dabei der Elfmorgen-­‐Song „Oberlippenbart“.

 

Kapelle Petra

Kultband aus Hamm auf Tour
Kapelle Petra mit neuem Album
"The UNDERFORGOTTEN TABLE"
Hamm als offizielles Mittelzentrum Nordrhein-Westfalens bringt zweifellos eine der charmantesten und – mit Verlaub – beklopptesten Bands der Republik hervor. Die Kapelle Petra nämlich. Indierock? Klamauk? Festivalheadliner? Schrankband? Der Platz von Kapelle Petra war schon immer zwischen den Stühlen. Man kennt sie als fleißigst tourendes Quartett und hat sie auch schon mehrfach in diversen Fernsehshows wie Circus HalliGalli, neo Paradise oder auch auf Sky begutachten dürfen. Nun kommen sie mit einem Album auf Tour.

Ihr bereits fünfter Longplayer trägt den schmissigen und einprägsamen Namen The Underforgotten Table. Wie? Ja. The Underforgotten Table. Das Geheimnis hinter dem Albumtitel wird sicherlich auf der Tour gelüftet. Vor allem werden aber die neuen Songs präsentiert.
Diesmal packt Kapelle Petra die großen Themen der Welt an: Liebe und Frieden, Arbeitsmarkt und Bildungskrise, Energiesparen und Massaker, Straßenverkehr und Schützenfest. "Die Lehrer -  überbezahlt unmotiviert. Die Lehrer - faul verstrahlt irritiert" provoziert die Band in einem der neuen Songs. "Wie wär's mal mit Frieden?" ist eine Hommage an Nicoles "Ein bisschen Frieden".  In "Arbeit ist scheiße" werden hingegen die Kassierer zitiert. Kapelle Petra klingt gereifter, ist dabei gleichzeitig zynischer & witziger als je zuvor.

 

Supersurfers

 ~ Coverrock aus Hofgeismar ~

Nach den ersten Tönen, weiß man wo die Reise mit den Supersurfers hingeht.
Foo Fighters, Blink 182, Offspring, Hosen, Ärzte uvm. steht auf dem Programm.

„Schnörkellos, voll auf die Ohren“

~ And don’t forget to Rock’n’Roll ~

 


SchlachteBüfett 2016


SCHLAGERNACHT 2015